Die KFZ-Versicherung – hilfreicher und unumgänglicher Schutz für Autofahrer | billige-kfzversicherungen.com | KFZ-Versicherungen im Vergleich
 

Die KFZ-Versicherung – hilfreicher und unumgänglicher Schutz für Autofahrer

Wer mit seinem Pkw unterwegs ist, muss stets mit einem gewissen Risiko rechnen, denn auch bei vorbildlicher Fahrweise können unvorhergesehene Ereignisse eintreten. Dann ist es wichtig, mit einer KFZ-Versicherung bestmöglich abgesichert zu sein. Dabei sollte der Fahrzeughalter vorab genauestens überprüfen, welche Art von Versicherung für ihn infrage kommt. Nur so gelingt es, den passenden Schutz und vertretbare Kosten zu kombinieren.

KFZ-Haftpflichtversicherung – unverzichtbarer Klassiker unter den Versicherungen

Die Haftpflichtversicherung ist für jeden Fahrzeughalter Pflicht und tritt bei sämtlichen Vermögens-, Personen- und Sachschäden in Kraft, die von ihm durch eigenes Verschulden verursacht wurden. Im Grunde schützt jene Versicherung demnach den Unfallurheber vor ungeahnten Kosten und die Geschädigten, damit sie Schadensersatz bekommen. Neben dieser wertvollen Basis-Versicherung können sich Autofahrer allerdings noch durch Zusatzoptionen absichern.

Kasko-Versicherung – gesonderter Schutz vor Schäden

Eine Kasko-Versicherung zählt zu den gängigsten KFZ-Versicherungen. Hierbei muss jedoch zwischen Teil- und Vollkasko differenziert werden. Während die Teilkasko-Version lediglich für Beschädigungen am eigenen Pkw haftet, wenn die durch Diebstahl, Elementarereignisse wie Hagel, einen Brand oder das Zusammentreffen mit Wild entstehen, entschädigt das Vollkasko-Modell den Halter obendrein bei einem Schaden durch Unfälle oder Gewalteinwirkungen.

Schutzbrief – begleitende Unterstützung bei ungeplanten Zwischenfällen

Hinter der Bezeichnung Schutzbrief verbirgt sich eine KFZ-Versicherung, die bei einem Diebstahl und Pannen zum Einsatz kommt. Sie ist auch dann gültig, wenn der eigene Wagen zu dem Zeitpunkt nicht genutzt wurde.

Insassenunfallversicherung – Extra-Schutz für jegliche Fahrteilnehmer

Wenn eine Insassenunfallversicherung besteht, entfällt eine festgesetzte Prämie auf jede Person, die bei einem Unfall im Wagen gesessen hat. Sie haftet allerdings nur, insofern sich der Vorfall während der Autofahrt ereignet.

Verkehrsrechtsschutzversicherung – rechtlicher Beistand bei verschiedenen Belangen

Diese Form der KFZ-Versicherung schützt den Autofahrer umfassend vor rechtlichen Streitfragen bei Zwischenfällen im Straßenverkehr.

Grundsätzlich sollte jeder Fahrzeugbesitzer darum seinen Versicherungsschutz an seinen Bedürfnissen orientieren. So ist die Insassenunfallversicherung beispielsweise nicht notwendig, wenn der Betreffende bereits eine Kranken- oder Unfallversicherung hat. In Bezug auf die Kasko-Versicherung bevorzugen viele Menschen für ein älteres Fahrzeug die Teilkasko-Ausführung, wohingegen sich langjähriges Fahren ohne Unfälle für die Vollkasko-Variante vorteilhafter gestaltet. Manche wählen zudem eine Selbstbeteiligung, die bei einem Schadensfall in der ausgemachten Höhe beglichen werden muss.
Es lässt sich folglich keine einheitliche Aussage treffen, welche Versicherung gebraucht wird. Stattdessen sollte die Wahl auch Faktoren wie das Fahrzeugalter und dessen Wert berücksichtigen. Entscheidend ist aber ebenfalls die Typ-Klasse.

Der Einfluss der Typ-Klasse auf die Kfz-Versicherung

Jedes Fahrzeug-Modell wird einmal jährlich von dem Gesamtverband der deutschen Versicherungsgesellschaften in eine Typ-Klasse eingeteilt. Die sagt aus, wie hoch das Risiko für einen Schaden bei dem betreffenden KFZ-Typ ist. Dadurch steuert sie auch die Kosten der Versicherung, denn je höher die Klasse desto teurer wird der Tarif. Bedingt durch die stetigen Veränderungen in der Fahrzeugindustrie, empfiehlt es sich daher, regelmäßig Tarife zu vergleichen, um so von der günstigsten Kfz-Versicherung zu profitieren.

Kündigung und Wechsel der Kfz-Versicherung

Möchte ein Fahrzeugbesitzer zu einer günstigeren KFZ-Versicherung wechseln, sollte unbedingt die Kündigungsfrist eingehalten werden. Sie beträgt einen Monat und muss stets vor Ablauf des aktuellen Versicherungszeitraums stattfinden. Bei gewöhnlichen Verträgen ist dieser auf Ende November datiert, während unterjährige Verträge davon abweichen können. Ihre Versicherungszeit beginnt ab dem Tag, an dem der Tarif abgeschlossen wurde, und muss demzufolge vier Wochen vorher gekündigt werden. Erhöht die Versicherungsgesellschaft jedoch drastisch die Beiträge, dürfen Autofahrer ebenfalls von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, das keinen langen Fristen unterliegt. Unabhängig davon ist eine schriftliche Kündigungsform mit Angabe der Versicherungsscheinnummer und des amtlichen Kennzeichens erforderlich.

Der Wechsel zu einem preiswerteren Tarif erfolgt dann über eine passende Online-Plattform oder ein Telefonat. Mit Aufnahme der Fahrzeug- und Halterdaten sowie einer Unterschrift tritt dieser schlussendlich zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Kraft.

So spendet die Kfz-Versicherung dem Autofahrer ein sicheres Gefühl bei all seinen Fahrten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Modelle des Die Kfz Versicherung Hilfreicher Und Unumgaenglicher Schutz Fuer Autofahrer

Jetzt eine günstige KFZ-Versicherung für den Die Kfz Versicherung Hilfreicher Und Unumgaenglicher Schutz Fuer Autofahrer abschließen:

Aktuelle Nachrichten zum Die Kfz Versicherung Hilfreicher Und Unumgaenglicher Schutz Fuer Autofahrer

Im Moment gibt es keine aktuellen Nachrichten.